Philippinen

Inselträume im pazifischen Ozean

Als die Götter im glasklaren, blauen Ozean die erste philippinische Insel schufen, waren sie von ihrem Werk so begeistert, dass sie in ihrer Euphorie über 7000 weitere paradiesische Eilande formten - nur eine Legende? Wer Einige dieser Inseln kennengelernt hat, kommt leicht in Versuchung, dieser Schöpfungsgeschichte zu glauben.Auf den Philippinen haben sie vor allem eins: die Qual der Wahl: Traumstrände zum Sonnenbaden auf einsamen Inseln!

exzellente Tauchgründe, Abenteuertouren durch den Dschungel oder Trekkingtouren durch 2000 Jahre alte Reisterrassen und Berglandschaften. Filipinos sind herzliche und begeisterte Gastgeber, überall werden sie mit einem freundlichen Lächeln begrüßt.

ACHTES WELTWUNDER - STUFEN ZUM HIMMEL

Als Highlight dieser Reise stellte sich für mich ein Besuch der in der nördlichen Luzon Region gelegenen, 2000 Jahre alten Reisterrassen dar. Die Stämme der Ifugao, Kalinga und Bontok Bergvölker erschufen diese faszinierenden Reisterrassenlandschaften, die 1995 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden und als achtes Weltwunder oder die "Stufen zum Himmel" gerühmt werden.

Ein wenig Ausdauer und Abenteuerlust sollten sie mitbringen, um in das bis zu 2000 m hohe Gebiet vorzudringen. Ausgangspunkt für diese Tour ist der Ort Banaue, der zum Stammesgebiet der Ifugao gehört, die Anreise von Manila mit dem Bus oder Mietwagen dauert ca. 9 Stunden, beste Reiszeit ist März und April, wenn die Reisfelder sattgrün leuchten. Übernachtung: Banaue Hotel, etwas außerhalb des Ortes.

Sehenswert:

- Banaue Museum, zeigt Kleidung, Fotos und Alltagsgegenstände der Bergstämme

- View Point: eine kurze Fahrt von Banaue in Richtung Bontoc bringt sie zu einem Plateau mit einer atemberaubenden Aussicht auf die Reisterrassen.

TRAUMSTRÄNDE UND PARADIESISCHE UNTERWASSERWELTEN

Nachdem Sie interessante Kulturlandschaften kennengelernt haben, lädt die Trauminsel mit einer Art Robinson Crusoe Flair, Mindoro Island, sie zum Entspannen ein: in der 1970er Jahren von Rucksacktouristen entdeckt, erreicht man Mindoro von Manila aus in südwestliche Richtung nach ca. 2 Std. PKW Fahrt und 1,5 Std. Bootsfahrt: feinsandige Strände, erstklassige Tauchgründe und ursprüngliche Berglandschaften prägen diese Insel, die sich im ursprünglichen Charme präsentiert und von großen Hochhäusern bislang verschont blieb.

Unterbringung:

Infinity Resort (Luxus), Puerto Galera, Buri Hotel (4 Sterne), Coco Beach Resort (3 Sterne,einfach, ohne warmes Wasser, Hausriff)

Sehenswert:

- Hafenort Puerto Galera: die Markthalle mit frischem Fisch, Fleisch, Gemüse und Obst sowie kleinen Geschäften mit Kunsthandwerk

Beste Reisezeit: ganzjährig

Kundentyp: Paar, Familien oder Gruppe

Urlaubstyp: Kultur, Trekking, Sonnenbaden, Schnorcheln und Tauchen

Im April 2014 war ich für Sie persönlich vor Ort und freue mich, Ihnen meine Eindrücke und Informationen aus erster Hand geben zu können.

Ich freue mich auf ihren Besuch, bis bald in unserem Reisebüro!

Ihre

Gisela Weimann

Ihre Expertin für die Philippinen

Gisela Weimann

T. 0251 4815-144
gisela.weimann@lueckertz.de