Faszination Orient

Wüstenerlebnis Golf

Wenn es in Deutschland regnet und schneit, die Golfplätze entweder gesperrt oder nur auf Wintergrüns bespielbar sind sehnt man sich nach Sonne und Wärme...alles zu bekommen in den Vereinigten Arabischen Emiraten, in diesem Fall in Dubai und Abu Dhabi. Im Januar/Februar liegen die Temperaturen dort bei 20-25 Grad, herrlich um die Stadt zu erkunden oder Golf zu spielen.

Dubai bietet alles, moderne Hochhäuser, traditionelle Gold-und Gewürzmärkte, unglaubliche Hotels wie das Burj al Arab oder das höchste Gebäude der Welt, den Burj Khalifa mit 828m. Nicht zu vergessen eine Skihalle mit mehreren Abfahrten, Snowpark, Halfpipe und einer Mittelstation.

Aber auch die Golfplätze gehören zu den besten der Welt, fantastisch gepflegt, schnelle Grüns fordern selbst von geübten Spielern alles ab. Der Emirates Golf Club besitzt sogar eine Flutlichtanlage, so dass sozusagen 24 Stunden Golf gespielt werden kann. Man sollte aber schon sehr gute Augen haben und möglichst auf dem Fairway bleiben um seine Bälle wieder zu finden...

Auch Abu Dhabi hat einiges zu bieten. Die Scheich-Zayid-Moschee ist die größte in den Vereinigten Emiraten und die achtgrößte weltweit. Auch wenn man nicht unbedingt ein Moschee Fan ist, ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.

Für Motorsportfans ist natürlich der Besuch von Ferrari World ein absolutes Muss auf Yas Island. Es liegt direkt neben der Formel 1 Rennstrecke von Abu Dhabi, die wiederum ja durch das Hotel Viceroy Yas Abu Dhabi geht, was man immer sehr schön sehen kann im Fernsehen wenn das letzte Rennen in der Saison läuft Ende November.

Der Yas Links Golfplatz ist einer der spektakulärsten Plätze in den V.A.E. Mit seinen tiefen Pottbunkern und seiner fantastischen Lage am Meer ist er wirklich spielenswert.

Sind sie neugierig geworden? Gerne berate ich sie für ihre individuelle Reiseplanung!

Ihre Expertin für Golf-Urlaub

Susanne Jeffrey
T. 0541 57843

susanne.jeffrey@lueckertz.de