Reisebericht Kalifornien

Camp Rundreise

Abenteuer inklusive

Ich durfte mich auf eine Reise ins Abenteuer stürzen – in 8 Tagen von Los Angeles über Las Vegas und die Nationalparks nach San Francisco und das zum Teil im Zelt! Die Reise mit ‚GoXplore‘ wird mit dem Reisestil ‚Young & Wild‘ gekennzeichnet, was es 100%ig trifft.

Nach der ersten Nacht in Los Angeles haben wir im Schnellverfahren die wichtigsten Highlights mitgenommen: Santa Monica, Rodeo Drive, Beverly Hills, Walk of Fame, das Hollywood-Sign,…

Dann ging es direkt weiter, raus aus der Großstadt und rein in die Natur: Joshua Tree National Park.

Inmitten der Wüste und zwischen tollen Felsformationen haben wir eine kleine Wanderung gemacht – der Joshua Tree National Parc bietet mehr als ich gedacht hätte, einfach toll!

Es folgt die erste Nacht im Zelt, der Großteil des Equipments (bis auf den Schlafsack) wird von GoXplore gestellt, die bestens organisiert sind. Die Zelte waren schnell aufgebaut und dann ging es ans Vorbereiten des BBQ’s unter dem zum Greifen nahen Sternenhimmel.

Nach dem Frühstück ging es auch direkt weiter, vorbei am Lake Havasu Richtung Grand Canyon. Auch hier haben wir unser Lager aufgebaut und sind direkt losgestiefelt.  Unser Guide Nelle hatte die Idee das wir uns Einkaufstüten über den Kopf stülpen, im Gänsemarsch zum ‚Abgrund‘ vortreten (ein garantierter Lacher für alle anderen) und dann 3 – 2 – 1: Tüte ab und uns stockte der Atem! Der Grand Canyon ist bis zu 1800m tief, die Gesteinsschichten  im Grand Canyon wurden vom Colorado River freigelegt. Ein Bild was kaum im Worte zu fassen ist!

Eine kleine Wanderung mit anschließendem Sonnenuntergang in Mitten der Schluchten war ein absolutes Highlight mit Gänsehaut-Garantie.

An Tag 4 ging es auf der Route 66 weiter – hier darf ein Stopp in einem klassischen Burgerladen nicht fehlen. Und dann kam das nächste Highlight, Willkommen in der verrückten Welt Las Vegas! Casinos, Themenhotels mit vielen Shows, Shopping, Partytime, Heiraten – hier ist alles möglich!

Zur Abwechslung verbrachten wir eine Nacht im Hotel, sodass wir am nächsten Tag wieder früh aufbrechen konnten. Wir fuhren ins Death Valley: dem heißesten, trockensten und tiefst gelegenen Ort Nordamerikas. Das Wetter verschlechterte sich leider, sodass eine nasse Zeltnacht folgte. Aber auch das gehört wohl zum richtigen Campen dazu!

Zum Glück war der nächste Tag wieder sonnig und es ging weiter Richtung Yosemite Nationalpark, auf dieser Reise folgt wirklich ein Highlight dem nächsten. Schneebedeckte Bergkuppen, majestätische Wasserfälle, Seen, Wiesen, riesige Mammutbäume – man bekommt überall atemberaubende Ausblicke und auf einer Wanderung ist man dieser wunderschönen Natur noch näher!

Mit einem typischen Lagerfeuer ("A warm campfire ... and a hot cup of coffee ...")  mit Marshmallows und Gitarrenmusik wurde unsere letzte Nacht im Zelt eingeläutet.

Tag 7 und 8 standen komplett für einer der schönsten Städte der Welt zur Verfügung: San Francisco!

Mit dem Fahrrad über die Golden Gate Bridge, mit dem Cable Car zur Fishermans Wharf, zu den Painted Ladies spazieren, am Union Square shoppen und eine Bootstour vorbei an Alcatraz. San Francisco war ein toller Abschluss dieser aufregenden Tour.

Mein Fazit: Eine Reise voller packender Erlebnisse und Highlights rund um die Uhr – eine Menge Spaß und Abenteuer inklusive!        

Ihre Expertin für Kalifornien "Camp Rundreise"

Kathy Wilkens

T. 0251 4815-147

kathy.wilkens@lueckertz.de