Reisebericht AIDAvita

5-tägige Kurzreise durch das Mittelmeer

„Ablegen, den Alltag hinter sich lassen und das Bordleben genießen" - so vielversprechend lautet das Motto unserer 5-tägigen Kurzreise auf der AIDAvita durch das Mittelmeer.

Nach dem zweistündigen Flug nach Palma de Mallorca und einem kurzen Transfer zum Hafen geht es bald los: Erst noch die wichtige Seenotrettungsübung und schon legt die AIDAvita vor der Kulisse Palmas mit dem Ziel Frankreich ab.

Eine Kurzreise im Mittelmeer mit AIDAvita – was erwartet mich hier? Die AIDAvita gehört zu den kleineren Schiffen der AIDA-Flotte, schnell finde ich mich an Bord zurecht und stelle fest: Unser Schiff hat seinen Charme und es wird mir nicht langweilig werden.

Nach einem entspannten Seetag auf dem Sonnendeck erreichen wir am nächsten Morgen Cannes – die Perle der Cote d’Azur.

Mit Tenderbooten setzen wir zum Hafen über und freuen uns auf unseren AIDA-Ausflug ins Hinterland der Cote d’Azur. Wir besuchen die Parfumstadt Grasse und gewinnen einen Einblick in die Parfumproduktion. Im Künstlerdorf St. Paul de Vence besichtigen wir das Grab Marc Chagalls sowie die unzähligen kleinen Galerien in der historischen Altstadt.

Ein toller Ausflug, den ich nur empfehlen kann!

Nach einem erlebnisreichen Tag an Land trifft man sich auf ein Getränk auf der Terrasse der Anytime Bar oder gönnt sich eine wohltuende Massage im Spa.

Wir dürfen uns an diesem Abend von den raffinierten Kreationen im Gourmet-Restaurant „Rossini“ verwöhnen lassen und nach Herzenslust schlemmen.

Am nächsten Morgen rückt mein persönliches Highlight der Reise mit AIDAvita immer näher: Barcelona!

Nach einem ausgiebigen Frühstück versammeln wir uns an Deck um die Einfahrt  in den Hafen von Barcelona bildlich festzuhalten – hier treffen wir auch die große Schwester unseres Schiffes, die AIDAmar.

Wer möchte, kann die Stadt mit dem Bike erkunden, klassisch geführt oder lieber individuell und auf eigene Faust erleben. Ich entscheide mich für die letztere Variante und der AIDA Shuttle Bus bringt uns zur Kolumbusstatue am Ende der „Ramblas“ – Barcelonas quirliger Einkaufsstraße. Mit den bekannten Hop On-Hop Off Bussen fahren wir durch die Stadt und bestaunen die unvollendete Kirche „La Sagrada Familia“ und den „Park Güell“ von Antoni Gaudi, dessen einzigartiger und unverwechselbarer Stil von Architekten der ganzen Welt bewundert wird.

Ein letztes Mal heißt es nun: „Leinen los“ und unser letzter Abend beginnt, bevor wir am nächsten Morgen in Palma de Mallorca aufwachen und unsere Reise mit der AIDAvita schon wieder zu Ende ist.

Route der Kurzreise 2: Mallorca – Seetag - Cannes – Barcelona – Mallorca

Mein Fazit: Schön war´s auf AIDAvita – aber zu kurz, daher werde ich wiederkommen!

Ihre Kathrin Schürmann-Schlieker

Ihre Expertin für AIDA vita

Kathrin Schürmann-Schlieker
T. 02591 94745-13

kathrin.schuermann@lueckertz.de